Schmelzwannen

VOLL­ELEKTRISCHE SCHMELZE (VES)

ALLGEMEINES

Voll elektrisch beheizte Schmelzwannen werden für viele Glastypen verwendet, insbesondere für Glastypen die zu Verdampfungen neigen, wie z.B. Borosilikatgläser, Opalgläser.

Die Schmelzleistung der hochmodernen elektrischen Schmelzwannen von JSJ reicht von 5 t/d … 200 t/d. 

BESCHREIBUNG

Die vollelektrische Schmelze VES wird vollständig mit elektrischem Strom beheizt und mit kaltem Oberofen betrieben. Dadurch entfallen heiße Abgase, die mit Verdampfungsprodukten der Glasschmelze belastet sein könnten.

Es gibt zunehmend Anwendungen für Alkali-Erdalkali-Silikat-Gläser, wenn unzulässige Emissionen am Standort oder die Verwendung von regenerativen Energien die Entscheidung befördern.

Die geometrische Form des Bassins kann quadratisch, zwölfeckig oder rechteckig sein.

Die Elektroden sind von oben, seitlich oder von unten im Boden eingebaut und leiten die Schmelzenergie in die Schmelze ein. Die Schmelze wird vom Gemenge-Scherben-Gemisch vollständig bedeckt. Damit wird der Betrieb mit einem kalten Oberofen erreicht und Energieverluste der Schmelze reduziert.

LEISTUNGSMERKMALE

  • Schmelzen anspruchsvoller Glastypen mit geringsten Emissionen
  • Vergleichsweise geringer Platzbedarf
  • Minimaler CO2-Ausstoß

JSJ-Wannen überzeugen durch:

  • Kompakte Bauweise
  • Hohe spezifische Schmelzleistung
  • Hohe Glasqualität trotz hoher spezifischer Schmelzleistung
  • Einfache Bedienung
  • Vergleichbar hohe Flexibilität
  • Minimale Luftverschmutzung
  • Geringen Energieverbrauch

 

Von der Konzeptentwicklung bis zur Inbetriebnahme managt JSJ Projekte unterschiedlichster Größenordnungen und gewährleistet dabei die Einhaltung von Zeitvorgaben, hohen Qualitätsstandards und kosteneffizienter Fertigstellung.

KONTAKT

Sie haben Fragen? Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

KONTAKT AUFNEHMEN