Tempern

TEMPERN DER SCHMELZWANNEN

ALLGEMEINES

Nachdem die Schmelzwanne fertiggestellt ist, muss die gesamte Anlage aufgeheizt werden, um anschließend qualitativ hochwertiges Glas zu produzieren. Um die Vorgaben der jeweiligen Aufheizkurve zu erfüllen, ist ein präzises und kontrolliertes Tempern erforderlich.

Dieser Vorgang dauert abhängig von der Ofengröße und den verwendeten Feuerfestmaterialien bis zu zwei oder drei Wochen. Während dieser Zeit muss ein kontinuierliches Aufheizen gewährleistet sein. Das erfahrene Personal von HORN® garantiert in Kombination mit der eigenen Ausrüstung ein erfolgreiches Tempern des Ofens. Neben extrem leistungsfähigen Heißluftbrennern mit eigenen Gasstationen, Verbrennungsluftgebläsen und Flammenwächtern kommen hier unsere externen Temperaturschreiber und Thermoelemente zum Einsatz. Darüber hinaus wird die Ausdehnung des Feuerfestmaterials ebenfalls durch die separate Ausrüstung von HORN® überwacht.