Schmelzwannen & Ausrüstung

QUERBEHEIZTE WANNEN

ALLGEMEINES

Im Vergleich zu anderen Wannentypen können querbeheizte Wannen dank der größeren Beheizungszone, die sich aus der seitlichen Brenneranordnung ergibt, in größeren Gesamtabmessungen ausgeführt werden. Lediglich die Wannenbreite ist durch die Spannweite des Gewölbes begrenzt. Die typische Schmelzleistung liegt zwischen 250 und 500 t/d, aber 750 t/d oder sogar mehr sind ebenfalls möglich. Ähnlich wie die U-Flammenwanne gewährleistet die regenerative querbeheizte Wanne einen niedrigen Energieverbrauch durch ihr Wärmerückgewinnungssystem sowie eine hohe Flexibilität bei Lastwechseln.

Der Energieverbrauch einer querbeheizten Wanne liegt normalerweise nur geringfügig über dem einer U-Flammenwanne.

Andererseits kann dieser Wannentyp im Vergleich zur endbeheizten Wanne aufgrund der seitlichen Anordnung der Brennerhälse mit größeren Schmelzflächen gebaut werden. Daher wird die querbeheizte Wanne normalerweise für hohe Schmelzleistungen verwendet oder wenn das vorhandene Gebäude den Einbau einer U-Flammenwanne nicht zulässt.

BESCHREIBUNG

Die Regeneratoren, Brennerhälse und Brenner dieses Wannentyps sind quer zur Glasflussrichtung angeordnet. Für jeden Brennerhals kann eine separate Kammer (Abschnittsregeneratoren) zusammen mit einer unabhängigen Rauchgas-Umsteuerung vorgesehen werden. Dies ermöglicht eine präzise Temperaturregelung über die gesamte Länge der Schmelzwanne. Häufig wird jedoch das Rauchgas aus mehreren oder sogar allen Brennerhälsen aus Kostengründen über nur eine Kammer abgeführt.

Bei Umweltschutz-Grenzwerten bezüglich der NOx-Emissionen kann dieser Wannentyp anstelle einer Unterport-Beheizung mit Sideport-Brennern ausgestattet werden. Aufgrund der begrenzten Einstellbarkeit und Brennerhalsbreite sind in der Regel mehr Brennerhälse erforderlich. Diese größere Anzahl von Brennerhälsen verlangt normalerweise den Einbau von ein oder zwei Regeneratoren pro Wannenseite.

Abhängig von der Anordnung der einzelnen Brennerhälse können die Regenerator-Kammern mit Gitterwerk in unterschiedlichen Ausführungen und Qualitäten ausgerüstet werden. Somit ist es möglich, eine Schmelzwanne zu implementieren, die optimal für die verwendeten Rohstoffe geeignet ist, eine lange Lebensdauer oder „Ofenreise“ aufweist und eine perfekte Schmelze liefert. Eine quer in den Boden der Schmelzwanne eingebaute Barriere, der sogenannte „Wall“, und ein vertiefter Läuterteil erhöhen gleichermaßen die Flexibilität der Wanne und die Glasqualität.

Um die Schmelzkapazität und Flexibilität weiter zu erhöhen kann dieser Wannentyp auch mit einer elektrischen Zusatzbeheizung (Boosting) ausgestattet werden.

LEISTUNGSMERKMALE

  • Schmelzleistung von bis zu 750 t/d
  • Einfach einstellbares Temperaturprofil
  • Hohe Flexibilität bei Lastwechseln
  • Hohe spezifische Schmelzleistung
  • Geringer Energieverbrauch
  • Niedrige Emissionswerte
  • Hohe Langlebigkeit

KONTAKT

Sie haben Fragen? Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

KONTAKT AUFNEHMEN